Fragen und Antworten

Welche Voraussetzungen brauche ich, um an der Ausbildung teilzunehmen?

Um an der Ausbildung teilzunehmen, sind keine Vorkenntnisse im Bereich Massage und Körperarbeit erforderlich. Die Ausbildung ist so konzipiert, dass sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene davon profitieren. Wenn Sie eine gewisse Offenheit und Neugier für das Leben an sich haben und die Sehnsucht spüren, dem Körper wieder den Platz zu geben, den er verdient hat, sind Sie in dieser Ausbildung richtig.

Wir legen Ihnen allerdings nahe, sich vor der Ausbildung persönlich ein Bild zu machen. Sie können dafür an einer unserer Einführungs- veranstaltungen teilnehmen oder die wohltuende Wirkung der InTouch-Massagen durch eine Kennenlern-Massage bei einem unserer Mitarbeiter kennen lernen.

 

Was kann ich mit der Ausbildung anfangen?

Die kompetent ausgeführte Gesundheits- und Entspannungsmassage erfreut sich steigender Beliebtheit und wird in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen. Als Ausgleich zu einem Alltag mit hoher Stressbelastung leistet sie allen Menschen, vom Angestellten bis zur Führungskraft, einen wertvollen Dienst. Die vorbeugende Massage wird von der kassenärztlichen Versorgung kaum noch abgedeckt und erscheint als hochqualitative Dienstleistung von privaten Anbietern neu auf dem Markt.

Tätigkeitsfelder, in denen InTouch-Massagetrainer u.a. aktiv sind:

  • Massagesitzungen in freier Praxis (Gesundheitsvorsorge, Wellness)
  • Mobile Massagen am Arbeitsplatz
  • Mitarbeit in Gesundheits- und Fitness-Zentren, Schwimmbädern und Hotels
  • Anwendung der InTouch-Massage im Rahmen eines Heilberufes (Heilpraktiker, Ärzte, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten u.a.)
  • Integration in eine bereits bestehende Praxistätigkeit (Sauna, Kosmetik)

 

Lassen sich Beruf und Ausbildung miteinander vereinbaren?

Die Ausbildung findet in der Regel an Wochenenden statt, sodass Sie an der Ausbildung bequem neben einer normalen beruflichen Tätigkeit teilnehmen können. Sollte tatsächlich einmal ein beruflicher Termin mit dem Ausbildungstermin zusammenfallen, kann dieser im nächsten Ausbildungszyklus nachgeholt werden. Sie sollten sich allerdings in der Woche einige Zeit zum Üben freihalten können.

Im Übrigen sind die Ausbildungswochenenden so konzipiert, dass sie in sich schon einen Erholungswert haben, die meisten unserer Teilnehmer erholen sich an einem Ausbildungswochenende mehr, als wären sie zu Hause geblieben.

 

Wie ist der rechtliche Hintergrund?

Für die Massagearbeit gibt es rechtlich gesehen zwei völlig verschiedene Bereiche:

1. Massage zur Behandlung von Krankheiten
2. Massage als Gesundheitsvorsorge und Form von zwischenmenschlichem Kontakt

Die Behandlung von Krankheiten ist nur approbierten Ärzten und staatlich anerkannten Heilpraktikern erlaubt und unterliegt strengen Vorschriften. Medizinische Assistenzberufe (z.B. staatlich anerkannte Masseure) dürfen nach ärztlicher Verordnung und Anweisung selbstständig tätig sein.

In dem Bereich des so genannten 2. Gesundheitsmarktes gehört die Massage als Gesundheitsvorsorge und Form von zwischenmenschlichem Kontakt, wie sie in der InTouch-Massageschule gelehrt wird. Hier gibt es keine speziellen Vorschriften. Es gelten die allgemeinen Rechtsbestimmungen des öffentlichen Lebens, dabei ist vor allem das Recht auf körperliche Unversehrtheit zu beachten.

Die InTouch-Massagen sind im Gegensatz zu vom Arzt auf Krankenschein verordneten Massagen also keine Heilbehandlungen, sondern eine Dienstleistung, die der Gesundheitsvorsorge und dem Abbau von Verspannungen bei Stress, Nervosität und allgemeinen Erschöpfungszuständen dient.

 

Muss ich mich ausziehen?

In der InTouch-Massage-Ausbildung steht der Respekt für den eigenen Körper und die eigenen Grenzen immer im Vordergrund. Von daher kann jeder selbst entscheiden, wie weit er sich entkleiden möchte. Der Körper ist während der Massage durch ein Tuch bedeckt und nur der zu massierende Teil wird aufgedeckt. Bei den meisten Massagen wird in der Regel die Unterhose anbehalten, einige Massagetechniken sind auch gut am bekleideten Körper auszuführen.

 

Wie ist die Ausbildung aufgebaut?

Die Ausbildung umfasst insgesamt 12 Abschnitte mit 25 Trainingstagen. In der Abschlussprüfung am letzten Wochenende der Ausbildung wird die Berechtigung zur Führung des InTouch-Labels erworben. In der Regel trifft sich die Ausbildungsgruppe für ein Wochenende pro Monat in der InTouch Massageschule in Hamburg bzw. Kassel (Selbstverpflegung). Die Ausbildungszeiten sind Samstag und Sonntag jeweils von 10 - 18 Uhr. Der 3-tägige Intensivabschnitt (4. Abschnitt) findet in einem sehr schönen Tagungshaus in Norddeutschland statt.

 

Was beinhaltet die ärztliche Abschlussprüfung?

Vergessen Sie alles, was Sie bisher über Prüfung zu wissen geglaubt haben. In diese Prüfung gehen Sie mit Freude und Neugier hinein und kommen gestärkt mit einem ärztlich anerkannten Zertifikat heraus. Wenn Sie mit Freude und Engagement an der Ausbildung teilgenommen haben, wird dieser Abschluss für Sie keine Hürde sein. Inhaltlich geht es hauptsächlich um Teachings und Übungen zu praxisrelevanten Themen, Beantwortung eines Fragebogens zum Bewusstmachen von Wissenslücken und ein Kompetenzgespräch, das Sie auf die Praxis vorbereitet.